Site logo

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung

Von einem strahlend weißes Lächeln träumen viele. Mit einer professionellen Zahnreinigung, die ein bis zweimal im Jahr erfolgen kann, bleibt das sympathische Lächeln im besten Fall ein Leben lang erhalten. Die Zahnreinigung beim Zahnarzt sorgt aber nicht nur für ein strahlendes Lächeln, sondern auch für einwandfreie Mundhygiene. Die Vor- und eventuelle Nachteile einer sollen Zahnbehandlung, haben wir nachfolgend einmal kurz zusammengefasst.

 

Professionelle Zahnreinigung Begriffserklärung

Die professionelle Zahnreinigung ist eine wichtige Maßnahme der zahnärztlichen Prophylaxe. Es handelt sich um eine vollständige mechanische Reinigung der Zähne, bei der Plaque und Zahnstein entfernt werden. Das Zähneputzen morgens und abends, die Verwendung von Interdentalbürsten und Zahnseide reichen nicht aus, um Plaque vollständig zu entfernen. Daher ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll.

 

Ablauf einer professionellen Zahnreinigung

Nachdem sich der Zahnarzt einen Überblick über Ihre Mundhygiene verschafft, Ihre Zähne gründlich untersucht und Ihren Beobachtungsbogen dokumentiert hat, kann die Zahnreinigung beginnen.

Zuerst entfernt er die harten (Zahnstein) und weichen (Plaque) Zahnbeläge oberhalb und unterhalb des Zahnfleisches.

Danach reinigt er die Zähne und die Zahnzwischenräume und poliert und glättet die Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta. Der letzte Schritt der Reinigung ist das Auftragen eines fluoridhaltigen Lacks oder Gels, um die Bildung neuer Ablagerungen zu verhindern und Karies und Zahnfleischentzündungen vorzubeugen.

Am Ende wird der Zahnarzt mit Ihnen eine Bestandsaufnahme machen und Ihnen Anweisungen zur Aufrechterhaltung einer guten Mundhygiene geben.

 

Muss ich mit Schmerzen rechnen?

Die Zahnreinigung ist vielleicht im ersten Moment unangenehm, tut aber nicht weh. Im Allgemeinen ist eine gute häusliche Mundhygiene wichtig, um die Bildung von Zahnbelag und Zahnstein zu begrenzen. Mit der professionellen Zahnreinigung findet eine gute Kombination statt, um das gesunde Lächeln lange erhalten zu können.

Siehe auch  Backenzahn ziehen: Wann es notwendig ist und was Sie erwartet

Wenn jedoch solche Schmerzen auftreten, kann eine örtliche Betäubung in Betracht gezogen werden, bei der ein Betäubungsgel auf das Zahnfleisch aufgetragen wird.

 

Welche Geräte kommen zum Einsatz?

Bei der professionellen Zahnreinigung werden verschiedene Instrumente und Geräte verwendet. Entwicklungstabletten werden verwendet, um Plaque und Zahnstein durch Fluoreszenzfärbung sichtbar zu machen. Plaque und Zahnstein werden dann manuell mit Instrumenten wie Scaler und Küretten oder mit speziellen Druckluft- und Ultraschallgeräten entfernt. Zur Reinigung der Zahnzwischenräume verwendet der Zahnarzt auch Zahnseide und zahnärztliche Geräte wie Interdentalbürsten und Schaber.

Ein Strahl aus Wasser und Salzlösung hilft bei der Entfernung von Verfärbungen, die vor allem durch Suchtmittel wie Kaffee oder Zigaretten verursacht werden, die Rückstände werden dann mit einem Pulverstrahlgerät entfernt. Eine erhitzte Mischung aus Luft, Wasser und einem speziellen Reinigungssalz wird unter Druck in die Zahnzwischenräume und in jede Furche injiziert.

Die Zähne werden dann mit einem rotierenden Zahnpolierer und Schleifpaste oder mit einer rotierenden Bürste poliert und die Rillen versiegelt. Um den Zahnschmelz zu schützen, wird schließlich nach der Behandlung ein spezieller Fluoridlack aufgetragen, um die Bildung neuer Ablagerungen zu verhindern und das Risiko von Karies zu verringern.

 

Die Vorteile

Die professionelle Zahnreinigung ist eine intensive Reinigung der Zähne und ist der Hauptbestandteil der zahnärztlichen Prophylaxe. Dabei werden die Zähne mit speziellen Instrumenten gründlich gereinigt, wodurch Zahnbelag entfernt wird und das Risiko von Karies und Parodontitis reduziert wird.

Eine professionelle Zahnreinigung beseitigt somit die Defizite der herkömmlichen Mundhygiene und reinigt die Bereiche, die beim täglichen Zähneputzen nicht erreicht werden können.

 

Reinigung vs. Prophylaxe

Der Unterschied zwischen professioneller Zahnreinigung und Prophylaxe liegt in den Grenzen dieser beiden Konzepte. Die professionelle Zahnreinigung ist der Eckpfeiler der vorbeugenden Zahnpflege und daher Teil der Prophylaxe. Während dieser Vorsorgeuntersuchung untersucht der Zahnarzt den Zustand der Zähne des Patienten und informiert ihn über die richtige Mundhygiene, die zu Hause fortgesetzt werden sollte.

Siehe auch  Lohnt sich eine private Zahnversicherung

Die eigentliche professionelle Zahnreinigung wird während dieser Kontrolluntersuchung von einer Zahnarzthelferin durchgeführt.

Zahnsteinentfernung darf auch nicht mit professioneller Zahnreinigung verwechselt werden. Im Gegensatz zur gründlicheren professionellen Zahnreinigung werden bei einer Zahnsteinentfernung nur die verhärteten Ablagerungen, also der Zahnstein, entfernt.

Die professionelle Zahnreinigung umfasst auch die Entfernung von Plaque, d.h. weichen Ablagerungen. Diese Reinigung beseitigt auch die Bakterien, die Karies und Zahnfleischentzündungen wie Parodontitis verursachen.

 

Zahnreinigung und Zahnspange

Professionelle ZahnreinigungEine professionelle Zahnreinigung ist auch für Patienten möglich, die eine Zahnspange tragen.

Sie wird sogar dringend empfohlen, um die Ansammlung von Zahnbelag um die Drähte und Brackets zu vermeiden, die mit einer Zahnbürste schwerer zu erreichen sind und daher anfällig für die Ansammlung von Zahnbelag sind.

 

 

Kosten und Dauer

Die Dauer einer professionellen Zahnreinigung beträgt im Durchschnitt 30 bis 90 Minuten. Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung betragen etwa 80 – 150 €. Im Schnitt werden pro Zahn (einfacher Satz) 1,57 Euro berechnet. Bei anatomischen Besonderheiten kann der Zahnarzt aber höhere Kosten berechnet.

Das gilt auch, wenn spezielle Geräte (Pulverstrahlgerät, versiegelte Fissuren) zum Einsatz kommen. Bei festsitzendem Zahnersatz oder bei einem Würgereiz des Patienten können die Kosten ebenfalls auf bis 3,62 oder 5,45 Euro pro Zahn steigen.

Die Kosten für diese Behandlung werden in der Regel nicht erstattet, aber das hängt von Ihrer Krankenkasse und der Zahnzusatzversicherung ab. Es gibt einige gesetzliche Kassen, die eine professionelle Zahnreinigung übernehmen. Die Kostenübernahme ist aber weiterhin die Ausnahme. In den meisten privaten Zahnversicherungen ist jedoch eine Kostenübernahme enthalten.

Vor einer Terminvereinbarung beim Zahnarzt sollte die Abwicklung und die Höhe der Übernahme bei der Versicherung und Krankenkasse kurz nachgefragt werden.

Siehe auch  Wie oft sollten Sie Ihre Zahnbürste wechseln? Empfehlungen und Gründe

 

Wie oft sollte die Zahnreinigung stattfinden?

Die Anzahl der Zahnreinigungssitzungen pro Jahr hängt hauptsächlich vom Zustand Ihrer Zähne und anderen möglichen Krankheiten ab, für die Sie bereits behandelt wurden. Sie sollten jedoch mindestens einmal im Jahr einen Zahnarzt aufsuchen, um eine Zahnreinigung durchführen zu lassen. Wenn Sie eine Zahnspange tragen, wird empfohlen, dass Sie zweimal im Jahr zur Reinigung zu Ihrem Zahnarzt gehen.

 

In der Schwangerschaft möglich?

Während der Schwangerschaft ist eine professionelle Zahnreinigung durchaus angeraten und besonders sinnvoll. Gerade in dieser Phase befindet sich der Körper in einer Ausnahmesituation, wodurch Zahnfleischbluten und Zahnerkrankungen häufiger auftreten können. Die professionelle Zahnreinigung ist in dieser Zeit ideal, damit Bakterien keine Chance haben, sich einzunisten. Der reguläre Zahnarztbesuch kann auch in der Schwangerschaft mit einer professionellen Zahnreinigung verbunden werden.

 

Gibt es Nachteile

Nachteile sind bei einer professionellen Zahnreinigung weniger zu finden. Am Ende hängt es von der versierten Arbeit des Zahnarztes ab. Führt dieser die Reinigung falsch durch, kann die Zahnsubstanz beschädigt werden. Allerdings sind Verletzungen des Zahnfleisches eher selten. Vielfach wird darüber diskutiert, ob die Zähne durch eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung empfindlicher werden können. Hierzu gibt es aber bisher keine Erkenntnisse.

 

Nach der Zahnreinigung

Nach einer professionellen Zahnreinigung sollten Sie etwa eine Stunde lang nichts essen. Es ist auch nicht ratsam, Nahrungsmittel zu essen, die Verfärbungen begünstigen, wie Kaffee, Wein oder Karotten. Auch das Rauchen sollte für etwa acht Stunden nach der Reinigung vermieden werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

könnte dich auch interessieren

Inhalt

Ihr Praxis-Eintrag

Sie möchten (mit Ihrem Internetauftritt) prominent im Zahnarztverzeichnis für Deutschland gefunden werden, neue Kunden gewinnen oder Ihren Eintrag erweitern? Dann melden Sie sich jetzt kostenlos an bzw. schauen Sie hier Zahnarztpraxis eintragen oder erweitern.